Ausflug zur Brackenburg (Juni 2003)
-gehört zu Meensen!-
zum Vergrößern bitte anklicken

 
Geschichte der Burg (Quelle: www.brack.de)

1303-1353 Erbauung der Burg durch Herzog Ernst. Die ersten Burgbewohner waren die Herren von Stockhausen.

1370 Herzog Otto der Quade verpfändet die Burg mit Atzenhausen, Lippoldshausen, Meensen, Mollenfelde, der Wüstung Posthagen und dem Leineholze mit Gericht und Recht für 400 Silber Mark den Brüdern Hermann und Heinz von Kolmatsch aus Thüringen.

1411 Herzog Otto der Einäugige beschloß eine große Heerfahrt gegen die Raubritter auf dem Brackenberg. Die Burg wurde belagert und beschossen, bis sie nach ca. drei Wochen fiel.

1427 Herzog Otto schenkte die Burg seiner Frau Agnes.

1486 In der großen Städtefehde wurde die Brackenburg ausgebrannt. Seither ist sie dem Verfall preisgegeben.